Daar ben je nog niet echt Nederlands?

23 januari 2012 in In Kontakt mit Deutschen in Holland, Kollision der Kulturen

Kürzlich wurde ich zum Exportborrel Duitsland bij Gateway to Germany in Utrecht eingeladen.  Es gab eine Vorlesung über die Kulturunterschiede Deutschland und Holland, was sicher interessant war und auch wichtig für diejenigen, die in Deutschland Geschäfte machen wollen. Es gibt halt Unterschiede. Wissen wir alle. Aber was dann? Im Anschluss gab es einen ‚borrel met hapjes (einen Umtrunk mit Brötchen). Ich finde es nun mal lästig und schwierig um gleichzeitig zu essen und zu sprechen. Und hatte mir ausgedacht, dass ich erst Brötchen essen werden, den anderen reden lassen und dann selber was erzähle. Die Parkuhr machte einen Strich durch die Rechnung. Entweder nachbezahlen oder aber weggehen. Ich entschloss mich für Letzteres und verabschiedete mich von meiner (deutschen) Gesprächspartnerin. Ich hatte aber noch Hunger und es gab noch viel Brötchen. Kurz entschlossen nahm ich ein Brötchen auf die Hand und dachte mir: das esse ich auf dem Weg zum Auto. Aber wie schmuggelt man dies ungesehen nach draußen? Ich fand es unverschämt um es einfach mitzunehmen, worauf meine (deutsche) Gesprächspartnerin sagte: ‚ach da ben je nog niet echt Nederlands?!?’ Was denn, wie denn?!?

2 reacties | laat een reactie achter ↓

1 Alexandra 25 januari 2012 at 6:06 PM

Unverschämt? Ich würde mir da nichts bei denken ;-) Wenn doch noch genug Brötchen für alle da sind kannst Du meiner Meinung nach ruhig eins auf die Hand mitnehmen. Aber ich bin und bleibe Niederländerin – vielleicht liegt es daran …

Reageer

2 Claudia van der Velpen 30 januari 2012 at 4:52 PM

Ich würde eher denken: die Brötchen sind von jemanden anders und nicht von mir. Wenn derjenige möchte, dass ich welche mitnehme, dann sagt derjenige es mir.
Mehr in ‘termen von mein en dein’.

Reageer

Reageer

Vorig artikel:

Volgend artikel:

Vertaal deze pagina naar het Nederlands met Google Translate | Colofon