Ich meine immer mal wieder, dass das Wandern dem Deutschen im Blut liegt. Oder könnte es so, dass ich so erzogen wurden, und dass ich es mir immer noch Spaß bereitet. Oder wieder Spass bereitet. ‘Das Wandern ist des Müllers Lust’
Bei uns zu Hause war das Wandern oder besser gesagt das Spazierengehen so gut wie jeden Sonntag angesagt. Immer dann, wenn keine anderen Pläne waren, galt es ‚Schuhe an, wir gehen nach draußen‘. „Weer of geen weer‘ es wurde gelaufen. Da war ich doch froh, dass ich mich dem entziehen konnte. Ich tat an Wettkampfschwimmen und die Wettkämpfe wurden am Wochenende veranstaltet. Bewegung hatte ich ja sowie genug. So benutzten wir die Oster-, Pfingsten, Karnevals und Weihnachtstage zum Spazierengehen. Als Kind war es schon furchtbar. Lust hatte ich nicht und trotzdem….
Angekommen in Holland, vor gut 36 Jahren, war es wohl das Letzte voran ich denken wollte: Spazierengehen. Die platte Landschaft und die wenigen Hügel luden auch nicht gerade ein. Wohl aber der Strand an der holländischen Küste. Da nahmen wir doch eher das Fahrrad und machten Touren.
Anders war es dann wieder, wenn wir in die Berge fuhren. [lees verder →]

0 reacties

Kusje …… kusje

13 januari 2016 in .... herz

Es ist vielleicht schon zu spät, trotzdem oder vielleicht gerade deshalb wünsche ich Euch von ganzem Herzen alles Gute, viel Glück und Gesundheit im neuen Jahr. Habt ihr Vornehmen? Ich habe diese eigentlich abgeschworen. Man hat sie, schafft es aber nicht diese auf Dauer umzusetzen. Zwischenzeitlich komme wieder neue Vorsätze dazu. Was soll’s. Ich mache es nicht. Statt Vorsätzen habe ich Wünsche. In den letzten Jahren feiern wir die Silvesternacht mit 4 Freundespaaren. Die Arbeitsteilung ist klar und deutlich: die Männer kaufen ein, kochen und servieren. Die Damen setzen sich an den gedeckten Tisch, konversieren, freuen sich aufs leckere Essen und loben die Männer! Und ich muss ehrlich bekennen: die Männer kochen inzwischen wie Profis‘. Einfach sehr lecker und gut. Wenn wir Glück haben schaffen wir es vor Mitternacht den Nachtisch. Und können wir proosten mit Champuss [lees verder →]

2 reacties

Besinnung

18 december 2015
Hernhuter WeihnachtssternHernhuter Weihnachtsstern

Es weihnachtet sehr. Diese Zeit, die in Deutschland, viel ausgesprochener gefeiert wird, zum Beispiel durch den Advent, den Weihnachtsmarkt und das Backen der Plätzchen ist total und ganz an mir vorbeigegangen. Und das nicht nur in diesem Jahr. Wie schon mancher gemerkt hat, hatte ich viel zu tun und dadurch keine Zeit zum Schreiben meines [...]

[lees verder →]

Deutsche Gemütlichkeit in Holland

24 oktober 2014

Herbstferien. Seit langer langer Zeit habe ich mal wieder Herbstferien. Das kommt wenn man im Schuldienst arbeitet. Aber darüber ein anderes Mal. Ich hatte diese Woche Herbstferien und habe mir all die Dinge gegönnt, die mir in letzter Zeit so gefehlt haben. So auch das Shoppen und in aller Ruhe Kaffee trinken. Zusammen mit [...]

[lees verder →]

Die Holländer und das Oktoberfest

28 september 2014
by Theoby Theo

Am letzten Wochenende sagte mein Sohn zu mir: ‘nächstes Wochenende werde ich das Oktoberfest besuchen’. Mein Gehirn ratterte und ich stammele: wie, du willst an einem Wochenende hin und zurück nach München? Wie schaffst du das denn? Aus seiner Antwort wurde mir klar, dass nicht das Oktoberfest in München gemeint war sondern das in Köln. [...]

[lees verder →]

Bewerbung in Deutschland 2. Teil

14 september 2014

So fuhr ich dann an dem bewussten Tag mit angespannten Nerven, im Auto noch mal alles repetierend, nach Deutschland . Ich war wie immer zu früh. Dies habe ich mir im Laufe meines Lebens angewöhnt, da man ja nie wissen kann, wie es läuft. Ich war also zu früh und beschloss, mich schon mal zu [...]

[lees verder →]

Meine Bewerbung in Deutschland

26 augustus 2014

Es ist mein Traum und Wunsch, das was ich hier in den Niederlande gelernt habe und das was ich als Deutsche erlebt habe, umzusetzen als Vermittlerin zwischen diesen beiden Kulturen. Beschrieben habe ich es in einem Artikel ‚auf buurtaal blogZwischen Holland und Deutschland‘. Ich hatte damals um Tipps gebeten und diese auch erhalten. Und wie es dann oft [...]

[lees verder →]

Sommerpause

17 augustus 2014
token by Claudia Sabinetoken by Claudia Sabine

Das Wetter zeigt es heute: der Sommer ist im Augenblick zu Ende. Wie auch immer: für mich fängt eine neue, interessante Periode an, die einer Dozentin an der Hochschule in Nimwegen. Und dies mit Hilfe des Finanzministers, der fand, dass Selbstständige als Dozentin in einem ‘oneigenlijk dienstverband’ zur Hochschule stehen. Wie auch immer, diese Massnahme [...]

[lees verder →]

deutsche Sprache, schwierige Sprache

24 juni 2014

Es wird immer gesagt, dass Deutsch eine schwierige Sprache ist. Vielleicht. Man merkt es auf jeden Fall, wenn man es von Grund auf, von Kind auf gelernt hat. Selber geniesse ich die Sprache, deren Redewendungen und auch die schönen, fast metaforischen Wörter. Mirjam Hausmann von Taalkrachtig hatte vor kurzem ein ”wordle’ von den schönsten Deutschen [...]

[lees verder →]

Mittsommernacht BBQ

17 juni 2014
made by Claudia van der Velpenmade by Claudia van der Velpen

Ideen gibt es viele. Und einige gute werden auch ausgeführt. So wie diese Idee, ein zentrales Mittsommernachtsfest der Deutschen Community in den Niederlanden mit BBQ, einigen Deutschen Weinen, Bieren und passender Musik zu organisieren. Der erste Sprung zu einem Datum klappte nicht, da ich an diesem Tage was anderes vorhatte. Michael war so lieb, um [...]

[lees verder →]

Konfirmationszeit

4 juni 2014
foto by claudia sabinefoto by claudia sabine

Vor einiger Zeit sagte eine deutsche Freundin zu mir, dass sie sich an diesem Wochenende nicht verabreden könne, da sie zur Konfirmation ihres Paten nach Deutschland fahren müsse. Und anschließend sagte sie mir, ‚dass ich ein gutes Thema für dein Blog, da es in Holland die Konfirmation gar nicht gebe!‘ Antje, ich danke dir. Zum [...]

[lees verder →]

Bauen in Deutschland und Niederlande

14 mei 2014

Wir ziehen um. Das heißt, die Abteilung Educatie der HAN in Nimwegen, zieht in ein neues Gebäude am Kapittelweg, auf dem HAN Campus. Der zweite Teil des Semesters fängt somit in einem anderen Gebäude an. Wie es dann so ist, alles ist neu und alles muss neu erprobt werden. Und was neu ist stiftet Unruhe. [...]

[lees verder →]

Vertaal deze pagina naar het Nederlands met Google Translate | Colofon