Koffie met appelgebak (aber dann bitte mit Sahne)

1 February 2010 in Jugenderinnerungen,Müffige Gewohnheiten

Am letzten Sonntag hatte ich mal wieder Lust zum Backen.
Die Zutaten waren übrigens schon seit dem Geburtstag meines Sohnes im Hause.

‘Appeltaart’ war angesagt. So zwischen den Sets des Endspiels von Federer und Murray wurden die Äpfel geschält und die Zutaten gemixt.

Den Kindern lief das Wasser im Munde zusammen. Sie konnten gar nicht warten bis der Kuchen fertig war. Unser Haus duftete den ganzen Tag nach Apfeltorte. Mmh, heerlijk.

In dem Augenblick dachte ich an meinen ersten Besuch in Holland. An meine Schwiegerfamilie.

De geur van de appeltaart kwam mij toen tegemoet. Ik vond het toen een ‘Willkommen’ in hun familie.
Und noch immer, wenn ich Freunde oder Familie besuche und ‘er wordt een zelfgemaakte appeltaart geserveerd’.
So, typisch Niederländisch. Heerlijk.

0 reacties | laat een reactie achter ↓

Reageer

Vorig artikel:

Volgend artikel:

Vertaal deze pagina naar het Nederlands met Google Translate | Colofon