Fussball-gekte in aantocht

3 juni 2010 in Kollision der Kulturen, Kopfbrecher

De WM in Zuid-Afrika staat voor de deur!
Fußball!! Fußball bedeutet Holland gegen Deutschland. In den dreißig Jahren, die ich inzwischen in den Niederlanden wohne habe ich es (leider) öfter mitmachen dürfen.
Ich mag überhaupt keine Fußball. Und dann noch dieses Theater!

Mir wurde schon Mal ‘agressiepapier’ gegeben, am Tag nachdem die deutsche Mannschaft verloren hatte. Das ging ja noch einigermassen.

Aber von einer Freundin empfing ich diese Geschichte:
„Es ist Samstag, Fussballeuropameisterschaft, Spiel Niederlande gegen Russland. Der Ausgang ist bekannt. An diesem Tag hatte ein Freund meines Mannes Geburtstag und wir waren wie jedes Jahr eingeladen.
Ich hatte keine große Lust, weil ich wußte, es wird Fußball geguckt. Wir kamen da an, Alle waren schon oranje, das ganze Haus war oranje. Wir dachten schon, hoffentlich sieht uns niemand, wie wir in das Haus gehen. Alle waren davon überzeugt, Niederland gewinnt. Also rein ins Haus. Das erste was ich sah, Männer und Frauen waren getrennt, es standen 2 Fernseher im Raum und dann ging es auch schon los.

Nach 1 1/2 Stunden war der Spuck vorbei, eine ganze Meute enttäuscht und der Feind saß unter ihnen. Dann begonn es: Erst die Frau des Freundes, sie zog schnell die Gardinen dicht, als ich fragte was jetzt los sei schnauzte sie mich an “die Deutschen kommen” Ich saß da mit offenem Mund und ein Hä…. im Gesicht. Ja sagt sie wenn wir verlieren dann kommen die Deutschen und ärgern uns (es passierte natürlich überhaupt nichts, aber dazu muss gesagt werden, wenn die Deutschen verlieren gehen hier die Raketen ab, wie im Kindergarten halt) Dann ihre Mutter : ich singe das Wilhelmus nicht mehr, ich bin nicht von Deutschem Blut und mit Spanien hab ich auch nichts. Der Guus Hiddinks (war glaube ich der russische Trainer, ich weiß das nicht mehr so genau, Fußball interessiert mich nicht so) gehört in die Gaskammer, der Landverräter. Naja und so ging es dann weiter.
Ich sagte dann nur, das man auch verlieren können muss, aber das war ganz falsch. Wir verliesen dann schon ziemlich bald das Geschehen.

Ich habe den Bericht von ihr gelesen und wusste jetzt nicht mehr: heulen, lachen, stil sein; what the shit is this?

Müssen wir uns jetzt wieder auf was gefasst machen?

15 reacties | laat een reactie achter ↓

1 Alexandra 3 juni 2010 at 9:56 PM

Als Niederländerin in Deutschland finde ich diese WM-Hysterie auch immer etwas gruselig. Mal schauen, wie es diesmal wird (am besten wäre es, beide Mannschaften würden frühzeitig rausfliegen … ;-) )

Reageer

2 Claudia van der Velpen 4 juni 2010 at 4:34 PM

das meine ich auch. Dann sind beide frustriert und hat sich die Sache, oder.
Ich weiss nicht wie die Prognose für Deutschland sind.
Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Holland vierter werden könnte. Den Artikel habe ich noch nicht zu Ende gelesen. Ich meine ob Deutschland auch genannt wird.
wir warten es ab!

Reageer

3 Sabine Bachmayer 7 juni 2010 at 7:27 AM

Hallo Alexandra, Hallo Claudia,

ich hoffe auch jedesmal das beide Mannschaften rausfliegen. Dann hat der ganze Spuk ein Ende. Die Reclamemacher haben sich auf jedenfall schon wieder drauf “eingeschossen”. und die Firmen verdienen mit ihren Wimpeln und Figuren und und und.. ein heiden Geld. Die Straßen kleuren langsam aber sicher “Oranje” und ich hoffe, das die 6 oder 7 Wochen schnell vorbei sind.

Grüße
Sabine

Reageer

4 Alexandra 8 juni 2010 at 1:43 PM

Hier in Hannover gibt es inzwischen auch an jeder Straßenecke Fahnen zu kaufen.

Vielleicht sollte man genau in dieser Zeit Urlaub machen. Am besten irgendwo weit weg und ohne Fernseher ;-)

Groetjes
Alexandra

Reageer

5 Claudia van der Velpen 9 juni 2010 at 12:01 PM

Das Gefühl teile ich mit Dir. Bei uns zu Hause ist es noch ruhig. Es wird aber ab Freitag wohl anders werden.
Hoffentlich ist dann schönes Wetter. Kann ich mich mit Buch in den Garten setzen.

Reageer

6 Ann 23 juni 2010 at 8:38 AM

Ich bin sicher kein Riesen-Fussballfan, aber ich finde schon, dass eine WK oder EK eine zumeist schöne und irgendwie auch verbindende Stimmung aufbaut, die sonst selten zu finden ist und die für eine gewisse Zeit wirklich angenehm ist. Natürlich ist es nicht schön, wenn Fussballbetrunkene durch die Strassen torkeln, aber sich zu verabreden, um gemeinsam und voller Spannung ein Spiel zu sehen, hat definitiv was. Und von den so wunderbar orange ausgestatteten Strassen und Häusern will ich mal gar nicht sprechen … Auch dass die Strassen wie leergefegt sind, wenn ein wichtiges Spiel ansteht, zeigt, dass da etwas Besonderes geschieht, das viele Menschen zusammen bringt oder verbindet – zeitlich begrenzt und sicher nicht auf alle Lebenslagen bezogen, aber ich mach es mit :-)

Reageer

7 Claudia van der Velpen 24 juni 2010 at 8:52 PM

Ja das finde ich auch toll. Ich rief gestern meine Schwester hat. Die hatte Geburtstag. Deutschland spielte. Der eine Teil der Gratulanten sass im Garten und kletste und der andere Teil sass vor’m Fernseher.
Ich weiss auch noch, dass ich als Kind auf der Schaukel im Garten sass und dass irgendein Fussbal-Event zugange war. Ich wusste jedesmal wenn ein Tor geschossen wurde. Die Terassentüre standen alle offen. Und so konnte ich das Spiel folgen.

Reageer

8 Ann 29 juni 2010 at 1:08 PM

Genau, das meine ich: Es hat viel mit Stimmung und mit (Mit)Erleben zu tun und wnen man bei einem Deutschland-Spiel auhc in den Niederlanden aus Nachbarfenstern oder -türen den Ausdruck von Freude hört oder mit Kollegen zusammen ein Spiel schaut, was schon eine Art neue Verbundenheit schafft, dann bin ich dafür.
Was noch lange nicht heisst, dass ich den Niederlanden oder Deutschland unbedingt den WK/WM-Sieg wünsche …

Reageer

9 Claudia van der Velpen 29 juni 2010 at 4:31 PM

Ich verstehe nicht so viel von Fussball. Aber theoretische könnte es glaube ich so sein, dass das Endspiel Deutschland – Niederlande sein könnte. Was wahrscheinlich viel Spektakel bedeutet en manch einen erinnert an 1974. Wir werden es diese Woche sehen.
Am Freitag geht’s weiter.
Im Augenblick begleitet ich ein Tennisturnier. Es steht ein Flattscreen im Clubhaus und die Anfangszeiten sind angepast.
Fussball, Fussball.

Reageer

10 BonBini 7 juli 2010 at 1:10 PM

Hallo :)

Also ich habe wirklich Angst,dass Deutschland und die Niederlande sich am Sonntag gegnueberstehen werden…. Ich lebe seit 2 Jahren in den Niederlanden und habe leider fast nur schlechte Erfahrungen hier gemacht. Was nach Sonntag passieren wird,falls Deutschland gewinnen sollte,darueber moechte ich garnicht nachdenken…. Auf jeden Fall werde ich meine Tochter am Montag krankmelden. Mir wurde heute auf dem Schulhof gesagt,dass ich am Montag mit Sicherheit ein paar “nette” Bemerkungen bekommen werde…. Seit ich hier lebe,weiss ich was diskriminierung bedeutet !

Reageer

11 Claudia van der Velpen 8 juli 2010 at 2:50 PM

BonBini, Deutschland hat leider verloren. So geht es im Sport.
Hoffentlich treffen dich keine ‘vervelende reactie’.
Je kunt ze ook met een korreltje zout nemen.
Witzeleien werden immer mal wieder gemacht. Man muss ‘rüber stehen. So schwer es einem manchmal auch fällt.

Doei

Reageer

12 BonBini 9 juli 2010 at 5:56 AM

Hallo :)

Ja,ein paar Bemerkungen sind gekommen,aber ich habe dann gesagt,dass die Niederlande erstmal selber gegen Spanien bestehen muessen. Ich hoffe auch ehrlich gesagt, dass Spanien gewinnt,dann ist mal Schluss mit der Ueberheblichkeit der Niederlaender ! Und mit dem drueberstehen ueber so manche Dinge hier ? Natuerlich tue ich das,obwohl es mir manchmal sehr schwer faellt,vorallem wenn ich hoere,dass in der Schulklasse meiner Tochter ein Vater ist,der sagt,dass die Deutschen alle Nazis sind……. Was soll man dazu noch sagen ? Manche Leute sind halt in der Zeit stehen geblieben,es ist nur traurig,dass gerade solche Menschen Kinder grossziehen,weil sie ihre Vorurteile weitergeben.

Reageer

13 Claudia van der Velpen 9 juli 2010 at 2:51 PM

Es gibt, glaube ich, immer noch Leute, die in Nazi-termen denken. Manche bleiben halt stehen. Als Psychologe kann ich dir sagen, dass sagt mehr über die Leute dann über dich. Es ist halt Projection.
Und das hilft mir dann halt. Ich denke mir dann, wie kommt es, dass derjenigen in der Zeit stehen geblieben ist. Irgendwie ist es für denjenigen nützlich um zu tun. Aber das ist Psychologen-taal.

Ich bleibe also gespannt was morgen und übermorgen bringt. Guckst du selber?

Reageer

14 BonBini 9 juli 2010 at 9:21 PM

Hallo :)

Ich denke,dass diese Menschen auch eine Art von Schutzmauer um sich ziehen,wahrscheinlich sind sie eher aengstlich eingestellt. Es wird einem ja auch nichts direkt ins Gesicht gesagt,was zeigt,dass diese Menschen Angst vor einer Gegenreaktion haben. Wahrscheinlich liegen die wahren Gruende ganz woanders. Das Thema Psychologie interessiert mich uebringens sehr !
Ja,ich werde mir die beiden Finalspiele ansehen.

Reageer

15 Claudia van der Velpen 12 juli 2010 at 10:32 AM

Das stimmt. Es ist Massapsychologie.
Gestern fühlte ich mich auch unwohl: die Mensen, die fast hysterisch sind, den Blick auf etwas gerichtet und nur damit beschäftigt sind. Und dann noch der Alkohol.
Auf mich wirkt das unheimisch. Ich bleibe dem lieber fern.

Reageer

Reageer

Vorig artikel:

Volgend artikel:

Vertaal deze pagina naar het Nederlands met Google Translate | Colofon